ADC – Augendiagnostik Center

Augen Diagnostik Center Hamburg

Unser Augen Diagnostik Center Hamburg bietet Untersuchungen rund ums Auge mit Geräten auf höchstem technischen Stand. Unser großes Untersuchungsspektrum umfasst unter anderem Diagnostik, Vorsorgeuntersuchung oder Nachsorgeuntersuchung und die Behandlung wird von unseren erfahrenen Ärzten individuell auf Sie zugeschnitten. Neben den herkömmlichen Sehtests auf Kurzsichtigkeit und Weitsichtigkeit bieten wir auch eine Vielzahl an Vorsorgeuntersuchungen an. Da Augenerkrankungen häufig zunächst keine Beschwerden bereiten, da sie weder durch Schmerzen noch Fehlsichtigkeit sofort auffallen, empfehlen wir Ihnen, Ihre Augen regelmäßig untersuchen zu lassen. Eine frühe Erkennung ist meist maßgeblich für die gezielte und erfolgreiche Therapie einer entstehenden Augenkrankheit. Insbesondere bei Menschen ab 40 Jahren raten wir zu einer jährlichen Kontrolle. Denn die häufigsten Augenerkrankungen wie grüner Star, grauer Star und altersbedingte Makuladegeneration treten in höherem Alter vermehrt auf. Die GDx Laser Scanning Polariemetrie ist eine unserer Untersuchungsmöglichkeiten. Bei diesem Verfahren wird die Dicke der Nervenfaserschicht der Netzhaut mit einem schwachen Laserstrahl gemessen. Die Methode dient zur Früherkennung des grünen Stars oder Glaukoms. Auch die Pachymetrie, eine Hornhaut Dickenmessung zur Bestimmung des Augeninnendrucks wird häufig eingesetzt, um eine Entwicklung des grünen Stars schon frühzeitig erkennen zu können. Außerdem bieten wir Ihnen als weitere Untersuchungsmöglichkeit die Matrix FDT, eine Früherkennungs-Gesichtsfelddiagnose. Bei einer Feinanalyse mit einem Laser Scanner wird hier Ihr peripheres Sehen gemessen. Die retinale Gefäßanalyse ist eine Untersuchung der Netzhautgefäße, bei der der Gefäßdurchmesser von Arterien und Venen im Auge ermittelt wird. Durch die retinale Gefäßanalyse können teilweise auch Rückschlüsse auf den Gefäßzustand in anderen Bereichen des Körpers gezogen werden. Mit dem AMD-Master wird der maculäre Pigmentstatus gemessen. So kann Ihr Risiko auf eine altersbedingte Makuladegeneration (ADM) individuell abgeschätzt werden. Für eine persönliche Beratung stehen wir Ihnen sehr gerne zur Verfügung. Auch bei Fragen und Bedenken zu einzelnen Untersuchungen geben wir gerne Auskunft.

TAZ – Trockene Augen Zentrum

TAZ-Sprechstunde, Zentrum für das trockene Auge

Das trockene Auge ist eines der häufigsten Symptome in einer Augenarztpraxis. Daher bieten wir eine spezielle Sprechstunde dafür an. Hierbei handelt es sich um eine Benetzungsstörung des Auges. Die Augenoberfläche wird normalerweise vollständig vom Tränenfilm überspült. Beim Vorliegen einer Benetzungsstörung findet dieses jedoch nicht wie im Normalfall statt. Dadurch können die oberflächigen Zellschichten austrocknen und beschädigt werden. Das trockene Auge ist eine chronische Erkrankung und bedarf der ständigen Behandlung. Bei einem Fortschreiten der Erkrankung kann es zu einer zunehmenden Trübung der Hornhaut kommen, was wiederum zu einer Sehminderung oder im schlimmsten Fall einer Erblindung führen kann. Daher ist es wichtig, bereits beim Auftreten der ersten Beschwerden zum Augenarzt zu gehen. Symptome, die auf das Vorliegen eines trockenen Auges hindeuten, sind ein Fremdkörpergefühl, Trockenheitsgefühl der Augen, Brennen, ständiges Kratzen sowie eine Bindehautrötung. Auch kann es zu einer schwankenden Sehstörung kommen. Eine Benetzungsstörung führt auch zu einer Schwächung der Widerstandskraft der Augen. Das kann sich in wiederholten Entzündungen bis hin zur Bildung von Geschwüren bemerkbar machen. Ein unvollständiger Lidschluss, z.B. nach Verletzungen, führt ebenfalls zu einer ungleichmäßigen Verteilung der Tränenflüssigkeit. Hierbei muss schnell gehandelt werden, um bleibenden Schäden vorzubeugen. Eine Untersuchung erfolgt mit der Spaltlampe zur Beurteilung der Augenoberfläche sowie der Bestimmung der Sekretionsmenge durch bestimmte Tests. Spezielle Untersuchungen sind das LipiView, LipifFow und die Wärmebrille. In unserer Praxis kann die TearLab-Tränenfilm-Analyse durchgeführt werden. Dabei wird die Zusammensetzung der Tränenflüssigkeit, insbesondere der Osmolarität, bestimmt. Eine erhöhte Osmolarität ist ein deutliches Zeichen für ein trockenes Auge. Dabei gilt, je größer die Osmolarität, desto schwerer die Erkrankung. Die Analyse des Tränenfilms kann zur Diagnostik und zur Kontrolle und zum Verlauf des trockenen Auges herangezogen werden. Die häufigsten Ursachen für trockene Augen sind z. B. Klimaanlagen, Bildschirmarbeit, aber auch bestimmte Medikamente, wie Psychopharmaka, Schlafmittel oder Beta-Blocker. Auch bestimmte Krankheiten, wie Rheuma, können für ein trockenes Auge verantwortlich sein.

BAZ – Better Agin Center

Arbeitsmedizinische Vorsorge und Spezialuntersuchungen

Zur umfassenden ganzheitlichen Versorgung auf dem Gebiet der Augenheilkunde führen wir auch als betriebsärztliches Zentrum die arbeitsmedizinischen Vorsorgeuntersuchungen durch. Hierzu gehört eine ausführliche Beratung und Untersuchung zur Feststellung der Berufstauglichkeit sowie zum Umgang mit eventuell vorliegenden Einschränkungen, z. B. Erkrankungen wie Rheuma oder Diabetes. Dazu fertigen wir auch bei Bedarf oder auf Ihren Wunsch ein ärztliches Gutachten an. Für die arbeitsmedizinische Untersuchung führen wir neben der allgemeinen augenärztlichen Untersuchung einen Sehtest sowie die Untersuchung des Gesichtsfeldes durch. Ebenso kann auch der Augeninnendruck gemessen werden. Für Diabetiker bieten wir im Rahmen der allgemeinen Vorsorge die Untersuchung des Augenhintergrundes an. Falls nötig, können wir Ihnen die passende Brille oder Kontaktlinsen, Sportbrillen oder Schutzbrillen anfertigen lassen oder empfehlen. Auch in Bezug auf Arbeitssicherheit können wir Sie bei Bedarf beraten. Zusätzlich bietet unsere Praxis eine Vielzahl von speziellen Untersuchungen an. Dazu gehört die Glucose-Messung in der Linse. Dort wird Glucose ständig eingelagert und nicht wieder abgebaut. Mit dieser Untersuchung lässt sich ein Diabetes vom Typ II bereits acht Jahre früher erkennen, als er in den Laborwerten sichtbar wird. Mit der Gefäßanalyse können die winzigen Arterien und Venen am Augenhintergrund untersucht werden. Bei dieser Untersuchung ist es möglich, Rückschlüsse auf das Risiko für einen Herzinfarkt oder Schlaganfall zu ziehen. Zum Einsatz kommen die statische und die dynamische Gefäßanalyse. Am häufigsten ist die altersbedingte Makuladegeneration, AMD. Mit dem AMD-Master wird die Pigmentschicht in der Makula gemessen, welche für das Sehen wichtig ist. Durch eine frühe Behandlung kann eine AMD deutlich verzögert werden. Wir führen auch ambulante Operationen im ästhetischen Bereich durch. Dazu gehören die Lidkorrektur unter Verwendung von modernster Lasertechnik, die Faltenglättung im gesamten Gesichtsbereich mittels Skin-Resurfacing und die partielle Faltenglättung im Gesichtsbereich.